×

GIB DEIN SUCHWORT EIN UND DRÜCKE ENTER

Lädt gerade...

Der neue James-Bond-Film wird am Zurich Film Festival seine Schweizer Premiere feiern

Es ist höchste Zeit für einen Martini - und zwar geschüttelt, nicht gerührt.

Max Hailer Max Hailer - Redakteur

Der neue James-Bond-Film wird am Zurich Film Festival seine Schweizer Premiere feiern
Parallel zur Weltpremiere in London – am Dienstag, 28. September – zeigt das ZFF den lange erwarteten Film No Time To Die.

Gute Nachrichten für Kinobesucher und alle James-Bond-Fans in der Schweiz – und das sind sicher nicht wenige: Das lange Warten auf das neueste 007-Abenteuer hat endlich ein Ende. Und zum Glück für uns in Zürich gehören wir zu den Ersten, die in den Genuss der letzten Mission des britischen Agenten kommen werden.

Wie kürzlich von den Leitern des Zurich Film Festival bekannt gegeben wurde, haben die Organisatoren der Veranstaltung einen Deal mit dem No Time To Die-Verleiher Universal geschlossen, der es ihnen ermöglichen wird, den Film kurz nach der Weltpremiere in London zu zeigen.

Merkt euch also den Termin vor: Am Dienstag, 28. September, um 21 Uhr im Kongresshaus sehen wir die letzte Verfilmung von Daniel Craigs Porträt des MI6-Agenten – diesmal mit Cary Joji Fukunaga am Ruder des Films und Fleabag-Star Phoebe Waller-Bridge als Co-Autorin. Das ist zwei Tage vor dem offiziellen Kinostart des Films. Zudem wird er am Samstag, dem 2. Oktober, am gleichen Ort noch zweimal als Teil des Festivals gezeigt.

Foto: Universal Studios

Aber das ist bei Weitem nicht alles. Neben den neuen Kreationen lokaler und internationaler Filmemacherinnen und Filmemacher steht auch eine Retrospektive auf Daniel Craigs vier bisherige Auftritte als Bond auf dem Programm – mit Klassikern wie Casino Royale.

Ausserdem wird dem Publikum der neue Dokumentarfilm „Being James Bond“ gezeigt, die sich mit dem Vermächtnis des Schauspielers in seiner bekanntesten Rolle auseinandersetzt. Das vollständige Programm findet ihr hier.

Freizeit